Besuch auf Burg Stolberg

Wenn man eine Reise tut…ist das meistens gut

Nach vielen Jahren abstinenz waren die Herren von Havenburn und von Krinvelde mal wieder zu Gast auf Burg Stolberg, diesmal aber nur mit leichtem Reisegepäck, alles was die Herren dabei hatten passte in eine Kiepe. Übernachtet wurden im Schlafsaal in der Burg, so benötigte man nicht viel.

Brotzeit

Man wurde sehr freudig begrüßt, nicht nur vom Grafen und seinen Burgrittern, sondern auch von den Streitbergern, welche wir auch schon verschiedene Jahre nicht mehr gesehen hatten; das letzte Mal auf unserer gemeinsamen Englandreise zum “Templecombe medieval pageant”.  Kaum angekommen gab es erst mal eine Zünftige Brotzeit mit Käse, Speck und Bauernbrot.

Die Herren von Havenburn und von Krinvelde wurden sogleich vom Grafen zum Schiedsrichter des Schwertkampfturniers bestellt. Nach dieser Anstrengung mussten die Herren zunächst einige Biere trinken, dabei wurde sehr viel zum Thema Schwertfechterei gefachsimpelt.

Bestechungsgelder fließen

Über eine Einladung zum Essen bei den Streitbergern waren die Mannen sehr erfreut und nahmen die Einladung gern an. Herr von Havenburn ließ es sich nicht nehmen selbst das Fleisch zu garen. Man bot sogleichens einen Nichtangriffspackt und entlohnte prompt in blanker Münze. Es wurde sehr viel gelacht und man redete über so manche Heldent vergangener Zeiten.

Am nächsten Morgen wurden die Kiepen wieder gepackt und man machte sich auf den Heimweg.

Alles in allem eine sehr schöne Erfahrung!